Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal

Das Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal

Edles nur künde die Sprache der Töne

Felix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in Leipzig


Die Musikstadt Leipzig

hat dem Komponisten das von den Nazis 1936 geschliffene Denkmal wiedererrichtet. Es steht zwar nicht mehr am alten Standort, aber doch an exponierter Stelle in unmittelbarer Umgebung der Thomaskirche. Bis zum Johann Sebastian Bach-Denkmal sind es keine 200 Meter. Eine geballte Ladung Kultur also, die viele Interessierte anlocken dürfte.

Wenn der Abendwind durch die Wipfel zieht
und sie grüßt mit dem letzten Wehen;
Wenn das Laub weit fällt, wenn der Sommer flieht
und der Vögel Gesänge vergehen;
Dann soll ich fliehn? Dann soll ich ziehn
fernhin, zu fremden Gewalten?
Weilet! Weilet! Weilt ihr vertrauten, ihr fernen,
ihr fernen Gestalten;
Weilt ihr vertrauten Gestalten!

Wenn des Frühlings Hauch neu die Welt belebt
Und die arge Natur verjünget;
Wenn der Sängerchor durch die Luft neu schwebt
Und das ewige Lied noch singet:
Zeit nur und Glück kehrt nicht zurück;
Ihr wollt nicht neu euch entfalten,
Weilt ihr vertrauten Gestalten!

Das neue Denkmal:  

Felix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in LeipzigFelix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in LeipzigFelix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in LeipzigFelix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in Leipzig

Felix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in LeipzigFelix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in LeipzigFelix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in LeipzigFelix Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal in Leipzig

  

Alles über Felix Mendelssohn BartholdyBartholdy, Musik, Bücher, Noten, Sinfonien, Oratorien, Klavierkonzerte, Kirchenmusik, Kunstdrucke usw. usf.

Falls sie über eine Suchmaschine gekommen sind, geht's hier zur Navigation.