zurück,  home,  zum alphabetischen Verzeichnis mit HomeTXT in der Navigationsleiste

HOME

Türkei Banner
Urlaub in der Türkei
wehendeFlaggeTuerkei
Navigation   ein  / aus (für mehr Platz auf dem Bildschirm)   -   Literatur über die Türkei  

Siede Gesamtansicht, Türkei

Side in der Türkei, der Blick von der Halbinsel über das Mittelmeer auf die Stadt

Wasserfall 2004 in AntalyaWasserfall in Antalya 2002Wasserfall in Antalya 3/2005

Wasserfall in Antalya


Düden-Wasserfall in Antalya

nach einem Starkregen im Januar 2004,
im Dezember 2002, im Dezember 2004 und im März 2005.

Er fällt aus ca 30 m Höhe direkt ins Meer und soll angeblich
der höchste direkt ins Meer stürzende Wasserfall der Erde sein.
Besonders nach starken Regenfällen ist es ein imposantes Schauspiel.

 
Ruine
Lichtspiele
der Sonne am Strand von Side
nach starken Regenfällen
Rinnsal iam Strand
Am Strand von Side Treibgut am Strand

Am Strand von Side.
Beim mittleren Bild scheint der Fotograf etwas gewankt zu haben. Und rechts Treibgut am Strand.

 

3 Katzen im Korb in Side

3 Katzen im Korb auf einem Tisch in Side

upper
Pamukkale, Kalksinterterassen

Pamukkale

Baumwollburg oder Watteschloß genannt,
im Dezember 2004 bei Sturm und Regen,
Wassertemperatur ca 35 Grad.
Das Betreten ist aber nicht mehr erlaubt,
allenfalls barfuß,
aber auch nur auf ausgewiesenen Wegen.
Es wird scharf kontrolliert!

Pamukkale

Weitere Bilder von Pamukkale:
Übersichtskarte, Hunde in den Kalksinterterrassen. Streckenkontrollfahrt auf einer der wenigen Eisenbahnstrecken
im Dezember 2004 auf der Rückfahrt von Pamukkale nach Antalya.
Vorschaubilder bitte anklicken!

Übersichtskarte der Pamukkale, KalksinterterassenHunde in den Pamukkale, KalksinterterassenPamukkale, KalksinterterassenPamukkale, KalksinterterassenPamukkale, KalksinterterassenStreckenkontrollfahrt

Bilder von Side:
Antikes Theater - "Hängebrücke" im Hafen von Side - Hafenansicht mit Apollo Tempel -
Fischerboot und Hund im Hafen - Apollo Tempel - Fragment

Antikes Theater in Side in der TürkeiHängebrücke in Side in der TürkeiHafenansicht mit Apollo Tempel in SideHund und Fischerboot im Hafen von Side in der TürkeiTempel Apollo in Side in der TürkeiFragment Apollo Tempel in Side in der Türkei

 

 
Bibliothek
Ephesus
Ephesus im März 2005:

KlosWasserabflu▀ aus Marmor

Toiletten aus Marmor in Ephesus.
Ob das angenehm war?

Die schöne Rosette
ist ein Wassereinlauf vor der Bibliothek.

Gemaeuer

Saeule

Hafen Antalya

Antalya im März 2005, der Blick von der Altstadt auf den Hafen

 

Türkei
Deutschsprachige Seite einer in Deutschland geborenen Türkin. Die Seite kann ich empfehlen.
Die Dame kenne ich leider nicht. Die Seite der in Istanbul lebenden Türkin Aysen Doymaz enthält mehr Infos über Land und Leute, Sitten und Gebräuche als manch einReiseführer

Karte:  Klicken Sie sich durch die Türkei.

 

 

 

 

 

 

 

Beldibi,

ein wunderschöner Ort 30 km südlich von Antalya.
Die kleine Echse gab es im Gebirge bei Beldibi zu sehen. upper

BeldibiEchse

 

Bllick von Bedibi auf das 30 km entfernte Antalya

Der Blick vom etwa 30 km entfernten Beldibi auf  Antalya. Deutlich ist erkenntbar ist, daß die Stadt ca 30 Meter über dem Meer liegt.

Lorbeer-Ernte in Göynük.LorberErnte 2003


Hier überqueren die Pflücker gerade einen Gebirgsbach, der am nächsten Morgen nach einem kräftigen Regen über 100 m breit angeschwollen war und nicht mehr passierbar war. Er riß alles mit sich, selbst eine mit Stahlseilen befestigte 20 m lange eiserne Brücke ging mit ab.
Damit war ein wunderschöner Wanderweg zu einem Wasserfall für Wochen abgeschnitten.
Aber schon am nächsten Tag fingen die Aufräumarbeiten an.
Ohne Planfeststellung und ohne große Bürokratie!                upper

 

Rosi-in-TuetenDort, wo noch einen Tag zuvor die Lorbeer-Träger liefen, war schon am nächsten Tag alles überflutet.
Trockenen Fußes ging nichts mehr. Aber der Wirt von Alis Garden hatte für solche Dinge vorgesorgt.
Wer da drüben auf der anderen Seite stand, kann nicht zu ihm kommen um etwas zu essen oder zu trinken.
Also schickte er flugs jemand mit Plastetüten hinüber. Der bringt der staunenden Touristin die wasserdichten

Einmalüberquerungsstiefel.

Und die dankbare Touristin kehrt anschließend bei ihm ein, nicht nur auf dem Hinweg,
sondern meistens ausgelaugt und müde auch noch einmal auf dem Rückweg.
Ali hatte das vorausgesehen! Diese kleine Investition hatte sich für beide gelohnt.
So ist das eben in der Türkei. Gastfreundschaft und Kundendienst gehen Hand in Hand.
Ali weiß auch, wer den EURO ins Land bringt. Selbstverständlich nimmt er ihn auch sehr gerne an.

Ich war inzwischen wohl über 10 mal in der Türkei und habe solche Gastfreundschaft immer wieder erlebt.
Wenn mich Schlauberger vor angeblichen Gefahren in der Türkei warnten, hatten ich dafür immer nur ein müdes Lächeln übrig.

Ali zeichnet auch Wanderkarten, kopiert sie, hängt sie an vielen Stellen aus oder gibt sie an Interessierte weiter.
Was macht es da schon aus, wenn die meisten eingezeichneten Touren bei ihm vorbeiführen. Ali ist eben geschäftstüchtig!

upper

 

Ein altes Haus am WegFurchtbare Deko in Alis Garden

Urige Gartenkneipe
in Göynük
(Alis Garden)
mit "fruchtbarer" Dekoration aus Kürbissen,
freundlicher Bedienung und moderaten Preisen.
.
Ich war häufig bei ihm zu Gast.
Dort gab es sogar die selbstgefertigten kleinen Wanderkarten,
die auch an vielen Bäumen der Umgebung zur Orientierung hingen.
Ali ist eben sehr geschäftstüchtig.

Ein Besuch bei Ali lohnt sich in jedem Fall!

 

 

Eine H÷hle bei G÷ynük

 

Der Blick aus einer Höhle bei Göynük in der Nähe von Beldibi.
Wer zu den Wasserfällen will, die Ali auf seinen selbstgefertigten Karten beschreibt,
kommt an dieser kleinen Höhle vorbei.

 

upper

Füttern der Welpen

 

 

 

 

 

 

 

 

Straßenhunde

gibt es in der Türkei sehr viele. Niemand kümmert sich um sie,
von Touristen einmal abgesehen, denen meistens die Welpen Leid tuen.
Auf Märkten wird sogar massenhaft Gift zum Töten der Hunde angeboten.
Allerdings darf man nicht übersehen, daß in der Türkei Hunde im allgemeinen als unrein angesehen werden.
Die Hunde unterscheiden sehr schnell zwischen Touristen und Einheimischen.
Sie sind aus schlechten Erfahrungen sehr vorsichtig geworden.
Ich habe oft erlebt, daß sie mich kilometerweit begleiteten.
Problematisch wurde es immer dann, wenn der neue Freund mit mir durch das Revier eines anderen Rudels wollte.
Dann kam es fast immer zu Attacken. Einmal suchte ein großer Rüde sogar zwischen meinen Beinen Schutz.

Zwischen Hund und Katze gibt es dagegen eher selten Probleme.
Sie leben gemeinsam auf der Straße, und die Hunde sind anders als in Deutschland so gut wie nie angeleint.
Und Katzen sowieso nicht.                                        upper

Allmorgentlich nach dem Frühstück ging diese Frau zuerst zu den Welpen.
Das geklaute Brötchen verteilte sie gerecht unter den hungrigen "Wölfen".
Das kleine Rudel wartete schon auf sie und nahm jeden Brocken dankbar an.
Streicheleinheiten gab es noch gratis dazu. Und so wurde das Hundeleben für einen Tag wieder erträglich.

01230021

Gold und Edelsteine, gesichert wie in der Bank von England, gibt es überall in der Türkei.
Jeder organisierte Ausflug hält an solchen Stätten an, um Teppiche, Lederwaren und Gold
an den Mann zu bringen.

Lassen sie sich nicht einlullen! Handeln! Immer nur handeln!

Bei Teppichen fragen sie nach ovalen Teppichen, denn die gibt es nur ganz selten.
Und wenn sie gefragt werden, ob ihnen dieser Teppich gefällt, antworten sie bloß nicht mit Ja,
denn dann werden sie diesen Verkäufer überhaupt nicht mehr los.

Die Verkäufer sind psychologisch geschult! Unterschätzen sie das nicht!

Und irgendwann gibt es immer einen Verrückten, der das für andere Touris aufschreibt. Tschüß!                     WSL            

Hier ist mein Reisebericht über Malaysia im Jini 2004 und hier ein Reisebericht über Dänemark im Juni 2007
Helgoland 2011, 2013, 2014

upper